Unternehmensnachfolge

Übergang auf die nächste Generation

Die Planung der Unternehmensnachfolge erfordert wichtige zukunftsgerichtete Entscheidungen und Weichenstellungen für Sie, Ihre Angehörigen und Ihr Unternehmen. Was Sie hart erarbeitet und aufgebaut haben, soll natürlich auch für Ihre Familie und Kinder dann Bestand haben, wenn Sie nicht mehr Sorge dafür tragen möchten oder tragen können.

Das Gesellschaftsrecht bietet hier viele Möglichkeiten, um den menschlichen und unternehmerischen Aspekten Ihrer Wunschnachfolge gerecht zu werden. Eine ungeeignete Unternehmensnachfolge kann das Ende für ein Unternehmen bedeuten und muss daher mit Bedacht erfolgen. Gesellschaftsvertrag und Testament dürfen dabei nicht im Widerspruch stehen; unter Umständen sind auch im Vorfeld Umstrukturierungen des Unternehmens sinnvoll. All dies führe ich auch unter Berücksichtigung steuerlicher Aspekte durch, da der Fiskus hier – je nach Vorgehensweise – große Unterschiede vorsieht.

Ein im Rahmen der Nachfolgeplanung oft übersehenes Modell zur Vermeidung von Haftungstatbeständen und Ersparnis von Schenkungssteuern ist dabei unter anderem die Güterstandsschaukel.

Den Unternehmer beschäftigen zumeist folgende Themen:

  • Wie gewährleiste ich den Vermögenserhalt in dem Rahmen, den ich mir wünsche?
  • Wie kann ich das Familienvermögen im engeren Familienkreis halten?
  • Wie finde ich sinnvolle Lösungen für alle Kinder und Enkel?
  • Wie bereite ich meine komplexe Unternehmensstruktur zur Übergabe an die Nachfolger vor?
  • Wie gestalte ich die Einbindung meiner Nachfolger?
  • Welche Lösungen gibt es für die Kinder, die nicht unternehmerisch tätig werden wollen?

Hierzu erarbeite ich gemeinsam mit dem Unternehmer folgende Lösungen:

  • Generalvollmachten, Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen,
  • Planung einer Nachfolgestruktur in enger Abstimmung mit dem Steuerberater
  • Gründung und Betreuung von Familiengesellschaften
  • Gestaltung der Gesellschaftsverträge in Abstimmung mit dem Testament
  • Vertragliche Gestaltung zur Absicherung der nicht ins Unternehmen nachfolgenden Kinder und des überlebenden Ehegatten